Dave in Bonn 06. Mai 2016


Dave und Anne Burghard in der "Harmonie" in Bonn



Zur "Harmonie" gehören ein Restaurant, ein Biergarten – und eine Art Club inkl. Bar, wo die Konzerte stattfinden. Sitzend, an kleinen runden Tischen, so dass man auch während des Konzerts Pizza oder Hamburger essen kann, finden vor der Bühne etwa 50 Leute Platz. (Zusätzlich gibt es Stehplätze im Barbereich und oben noch eine bestuhlte Gallerie – beides blieb am Freitag aber leider leer.) Wir teilten uns einen Tisch ganz vorne an der Bühne, wo Emilia viel Platz zum Tanzen hatte.



                                      
 

Zu Beginn trat Anne Burghard auf und wies darauf hin, dass genau heute (!) der  ffizielle Erscheinungstermin von "Spinoza's Dream" sei. Erwartungsgemäß spielte Dave viel Neues, von ebenjener nagelneuen CD, aber auch die – darf man sie schon so nennen? – Klassiker, wie z.B. "Square Peg In A Round Hole" oder "The Loyalist". Dave betonte, letztlich habe er es Al Stewart zu verdanken, dass er nun solche Abenteuer wie eine Europa-Solo-Tournee unternehmen dürfe. Als kleine Verneigung vor dem Meister stand "Carol" auf dem Programm. Übrigens sei Al jetzt gerade in Japan, erzählte Dave, und habe auch angefragt, ob er nicht mitkommen wolle – Daves Antwort: "Sorry, Al, I'm in Europe!" 


                             


Das Konzert endete mit mehreren Zugaben: u.a. "Grateful" und "Without A Compass Or A Map". Bleibt nur die Frage: Wer ist eigentlich der Herr auf dem Cover von "Spinoza's Dream"? Herr Spinoza? Oder womöglich doch der junge Al (aus "Past, Present & Future"-Zeiten)?