Dave Nachmanoff und "Hast du Angst?"

Dave Nachmanoff und „Hast du Angst?"

 Ein besonderes Hörspiel braucht auch besondere Musik. Allerdings kommt es selten vor, dass man für ein deutsches Hörspiel einen amerikanischen Popsänger engagiert. Und doch enthält die Hörspiel-CD „Hast du Angst?" einen Song von Dave Nachmanoff, den man nirgendwo sonst findet. Wie kam es dazu?

 „Hast du Angst?" ist eine freie Produktion, aufgenommen ohne Vorfinanzierung eines Labels oder Radiosenders. Das heißt, die Sprecher haben mitgemacht, weil sie das Manuskript toll fanden, und nicht, weil üppige Gagen gezahlt wurden. Auf diese Weise ist eine beeindruckende Besetzung zusammengekommen: Markus Maria Profitlich spricht mit, und auch Christiane Klimt aus der RTL-Serie „Alles was zählt". Im Gegenzug wurde beschlossen, den Reinerlös aus dem Verkauf der CD an einen guten Zweck zu spenden, nämlich an die Kölner Stiftung „Wir helfen".

Nachdem mit den Sprechern alles perfekt geklappt hatte, stand fest: Jetzt muss auch ein „Name" für die Musik her. Etwas schwierig, wenn man keine Gage zahlen kann, aber fragen kostet ja nichts. Also schrieb Produzent René Klammer eine E-Mail an Dave Nachmanoff – ein genialer Gitarrist und Songschreiber, der durch seine Touren mit Al Stewart mittlerweile auch hierzulande einen gewissen Bekanntheitsgrad hat.

Und tatsächlich: Dave schrieb zurück, er sei dabei! Nachdem man ihm per Mail ausführlich erklärte, worum es in der Geschichte geht (er spricht kein Deutsch, deswegen konnte man ihm nicht einfach das Manuskript mailen), hat er „Too Much Water" zurückgeschickt, einen wunderschönen Piano-Song, der die Hörspiel-Story auf bewegende Weise ergänzt. „Too Much Water" war bislang unveröffentlicht – wer den Song hören will, muss sich „Hast du Angst?" kaufen.

Die CD ist erschienen bei www.eingeklammert.de. Ein Exemplar kostet 15,- €. (Wer in seiner Bestellung angibt, dass er über www.alstewart.de auf die CD aufmerksam wurde, bekommt fünf Euro Rabbatt!)