2014

 

N E W S



Aktuelles Al Stewart Album:
 

Uncorked
Al Stewart Live with Dave Nachmanoff




Last Days Of The Century/Constantinople/Last Days (Medley)
Coldest Winter In Memory
Warren Harding
News From Spain
Bedsitter Images
Midas Shadow
Running Man
Palace Of Versailles
Auctioning Dave
Princess Olivia
Life In Dark Water
Carol
Old Admirals


VÖ: 29.09.2009
erschienen auf Al`s eigenem Label
Wallaby Trails Recordings

  -----------------------------------

In eigener Sache

Diese Seite ist für Mozilla Firefox optimiert.
Es kommt verschiedentlich zu Darstellungsproblemen bei der Verwendung von Internet Explorer, Google Chrome und anderen.

Leider bin ich seit geraumer Zeit sowohl beruflich als auch familiär derart eingespannt, daß ich es oftmals nicht schaffe diese Seite zeitnah auf den neuesten Stand zu bringen. Ich bitte deshalb um Verständnis und Geduld. Vielen Dank!

Geplant sind noch Reviews über Al`s Konzerte in Amsterdam und England. Da von uns hier leider niemand da war, wäre es toll, wenn uns jemand mit Bildern und/oder Text versorgen würde.
Vom Cropredy-Festival haben wir einen sehr schönen Bericht von Uwe erhalten, nachzulesen unter STORIES. Danke, Uwe!

Und wie immer: Unsere Seite lebt durch die Fans. Wer gerne mitmachen möchte und Artikel verfassen, Fotos schicken oder auch nur einen interessanten Link hat, nur her damit! Dadurch wird diese Seite sehr vielseitig und interessant.

----------------------------------------------------------------------------

Al Stewart Tour UK, Ireland in April/May 2015

Announcing a 2015 Tour performing the "Year of the Cat" album in the UK & Ireland.

     

On Tuesday October 15 2013 at The Royal Albert Hall, London for the first time ever Al Stewart performed the album “Year Of The Cat” in it’s entirety.
The album first released in September of 1976 was the commercial breakthrough for Al in both Europe and the United States. Now he is bringing this show to audiences across the UK & Ireland in April - May 2015.

The shows will feature Al with his long-time collaborator Dave Nachmanoff
playing acoustic versions of the classic album in its entirety, plus, in the first half, material from his musical back pages.

The Royal Albert Hall show in London will feature a full band performing back to back classics, "Past Present and Future" and "Year of the Cat".  

IRELAND:
 

Classic Album Concert
“Year of the Cat” live
 
18.04.2015: DUBLIN Vicar Street

SCOTLAND:
 
Classic Album Concert
“Year of the Cat” live

29.04.2015: GLASGOW Glasgow Royal Concert Hall

UNITED KINGDOM:
 
Classic Album Concert
“Year of the Cat” live
 
01.05.2015: MANCHESTER Bridgewater Hall                
02.05.2015: YORK Barbican                                             
03.05.2015: GATESHEAD The Sage                                
05.05.2015: LIVERPOOL Philharmonic                           
07.05.2015: BRISTOL Colston 
09.05.2015: TORQUAY Princess Theatre                        
10.05.2015: CARDIFF St. David’s Hall 
11.05.2015: EASTBOURNE Congress Theatre 
13.05.2015: LEEDS Town Hall                                         
14.05.2015: GUILDFORD GLive                                     
17.05.2015: SOUTHEND Cliffs Pavilion                          
20.05.2015: COVENTRY Warwick Arts Centre               
21.05.2015: CAMBRIDGE Corn Exchange                      
 
LONDON ROYAL ALBERT HALL SHOWS:
Back to Back Classics
“Past Present and Future” & “Year Of The Cat”
live with Band

16.05.2015: LONDON Royal Albert Hall                         
22.05.2015: LONDON Royal Albert Hall
 

 ------------------------------------



Frohe Weihnachten und alles Gute für 2015!

------------------------------------

25. Dezember 2014

Anlässlich Al`s Auftritt in Morristown, NJ am 17. Januar 2015 gibt es vorab ein recht interessantes Interview:

www.nj.com/entertainment/index.ssf/2014/12/al_stewart_year_of_the_cat.html


------------------------------------


07. Dezember 2014



An diesem Abend gaben Al und Dave, begleitet von Mike Lindauer und Daisy Stewart - Al`s Tochter -, ihr letztes Konzert für 2014, das im Freight & Salvage in Berkeley, Kalifornien stattfand.
Don Hom war dabei und berichtet HIER davon.

Link zum Konzert-Vorbericht auf der Internetseite des Freight & Salvage: www.thefreight.org/al-stewart-0

Ein paar Videos:

"A small Fruit Song": www.youtube.com/watch?v=oI9yjTaO81c


"Warren Harding": www.youtube.com/watch?v=rafdtnaLSaE

"Gina in the Kings Road": www.youtube.com/watch?v=rpLqiznzjR4

"Katherine of Oregon": www.youtube.com/watch?v=-PkonbgRS88



------------------------------------


22. Oktober 2014

Drei Songs von seinem Auftritt im FTC (Fairfield Theatre Company), Fairfield, Connecticut,
präsentiert Al uns hier:

"Carol"
www.youtube.com/watch?v=xQgFkk4GxBc

"Year of the Cat"
www.youtube.com/watch?v=QVReakDMFcw

------------------------------------


07. Oktober 2014

Peter White, viele Jahre Gitarrist in Al`s Band und Freund, hat ein neues Album veröffentlicht:

 
 
Link zu Peters Internet-Seite: peterwhite.com/music.php

------------------------------------

05. Oktober 2014




------------------------------------


05. September 2014

 

   Herzlichen Glückwunsch zum 69.Geburtstag, Al!


-----------------------------------

August 2014

Al erscheint in einem Artikel der Toledo Free Press anlässlich seines Auftritts am 15. August im The Ark in Ann Arbor, Michigan:

www.toledofreepress.com/2014/08/07/singer-songwriter-al-stewart-offers-
historical-perspective/



------------------------------------
 
11. August 2014

Al`s Auftritt beim Cropredy-Festival war Reuters.uk ein Artikel wert:

uk.reuters.com/article/2014/08/11/uk-music-folk-alstewart-idUKKBN0GB
1E420140811


 
------------------------------------

09. August 2014

Fairport`s Cropredy Convention, Oxfordshire, England
 

Uwe war dabei und berichtet hier davon.
 
Videos:

Al und Dave spielen "In Brooklyn":

www.youtube.com/watch?v=bkKZUisTOmw

Und zusammen mit Tim Renwick "Year Of The Cat" und "Carol":

www.youtube.com/watch?v=01QB686deM4

www.youtube.com/watch?v=RP7IuYA-N0Y

 
SETLIST
  1. House Of Clocks
  2. In Brooklyn
  3. Palace Of Versailles
  4. Gina In the King's Road
  5. On The Border
  6. Soho (Needless To Say)
  7. Flying Saucery
  8. If It Doesn't Come Naturally, Leave it
  9. Broadway Hotel
  10. Carol
  11. Roads To Moscow
  12. Year Of The Cat


Tim, Al und Dave nach ihrem Auftritt

------------------------------------

  
07. August 2014

Auch dem Fine Times Recorder ist Al´s kurzes Gastspiel in England ein Artikel wert:

www.theftr.co.uk/triumphant-homecoming-for-al/
 
  
------------------------------------

06. August 2014

Al und Dave spielen im Paradiso in Amsterdam ihr einziges Konzert auf dem europäischen Kontinent.

 

SETLIST
  1. House of Clocks
  2. The Palace of Versailles
  3. Flying Sorcery
  4. On The Border
  5. Carol
  6. Time Passages
  7. Night Train to Munich
  8. Gina in the Kings Road
  9. Soho (Needless to Say)
  10. Almost Lucy
  11. Year of the Cat
  12. Merlin's Time
  13. Midas Shadow
  14. Sheila won`t be coming Home
  15. End of the Day
(Reihenfolge kann variieren)

"Gina In The Kings Road":

www.youtube.com/watch?v=0Phj2rZwii4

diverse "Videoschnipsel":

www.youtube.com/watch?v=gCzz0f067J8

 
----------------------------------
 
August 2014

Wenn man schon in seiner Heimat auf Tour ist, dann kann man ja mal die Gegend aufsuchen, in der man aufgewachsen ist. Und das hat Al auch getan und in Wimborne das Haus seiner Kindheit besucht:

www.facebook.com/medi/set/?set=a.804729072891001.1073741831.
110149469015635&type=1


 
Al an der Eingangstür, fotografiert von Graham Sutherland
 
 

----------------------------------

31. Juli 2014


Diese Foto wollen wir Euch nicht vorenthalten: Al und sein Fahrer Graham morgens auf der Fähre zur Isle of Wight.

 

 
-----------------------------
 
 27. Juli 2014

Dave Nachmanoff ist zu seinem einzigen öffentlichen Konzert in Deutschland im Stadtmuseum in Siegburg
zu Gast

 
 

René`s Bericht kann hier nachgelesen werden.

Ein großes Danke geht an Anne Burghard, die so viel zum Gelingen beigetragen hat. Von ihr stammt übrigens
auch die Veranstaltungseinladungs-Seite auf Facebook:

de-de.facebook.com/events/1463030277271538/
 
Hier gibt es ein paar Videos vom Konzert:

"All To Human":

www.youtube.com/watch?v=ZNlOKHvM1Nw

"The News From Spain" (!):

www.youtube.com/watch?v=_vntWdo_LUg

"Real Good Thing":

www.youtube.com/watch?v=dAPbNOsgGRU

"What A Wonderful World":

www.youtube.com/watch?v=xzLxn5W9Wu8

"Stand By Me":

www.youtube.com/watch?v=ghjb0vCHvLk

Der Bonner General-Anzeiger hat über Dave`s Konzert berichtet:

www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/siegburg/Tiefgruendige
-Songs-ueber-das-Leben-rticle1416285.html

Und auch in der Kölnischen Rundschau war ein Artikel zu finden:
----------------------------------

23. Juli 2014

  

Happy Birthday, Dave!

----------------------------------

 Dave am 27. Juli in Siegburg!


Ganz überraschend und kurzfristig haben wir die Nachricht bekommen, dass Dave Nachmanoff am  kommenden Sonntag um 19:30 Uhr im Stadtmuseum in Siegburg spielen wird.
Wir freuen uns!

http://www.siegburg.de/stadt/kultur/stadtmuseum/


-----------------------------

20. Juli 2014


Al, Peter White und Eric Marienthal spielen auf dem High Hopes Benefit Concert "Night Train to Munich":

www.youtube.com/watch?v=RP7IuYA-N0Y

 
-----------------------------
 
07. Juli 2014



Al Stewart: Like Timeless Wine
(The Track-By-Track Review Of The Songs Of Al Stewart)
ist der Titel eines nur als E-Book erhältlichen Werkes, das die Lieder von Al Stück für Stück beleuchtet.
Erhältlich als Download bei Amazon oder direkt über die Seite des Autors:
www.liketimelesswine.com/

-----------------------------

 30. Juni 2014
  



Al war bei Pots & Sods und gab ein Interview über die erste Hälfte seiner Karriere:

podsnsods.podomatic.com/entry/2014-06-30T02_00_00-07_00


----------------------------------

16. Mai 2014
 
 

Jede Menge Videos vom Konzert im Dosey Doe, Inc., The Woodlands, Houston, Texas hat deadmike.com auf seiner Youtube-Seite eingestellt:

www.youtube.com/user/DeadMikeDOTcom/search?query=al+stewart+unplugged


----------------------------------

Dave Nachmanoff:

ConcertWindow.com live streaming house concert - everyone is invited!

Sonntag, 18. Mai, 22:30 Uhr MEZ

 

Above: House concert in North Carolina.

As I write this message, I'm headed off to Texas to perform three shows with Al Stewart. For Details visit  my site

www.davenach.com

On May 18, I'll perform a house concert in the Dallas, Texas area at the home of my new friend  Wiley, and whether you are in Texas or not, you're invited! The concert is private, but will be  live streamed at a website called ConcertWindow.com. The stream starts at 4:30 pm EDT. There  is a countdown on the website that tells you when it starts.

ConcertWindow.com is a website where anyone across the world can watch concerts as they take place live. Perfect if I never tour in your area!

Here's the page:
ww.concertwindow.com/shows/5343-dave-nachmanoff-live-from-flower-mound-texas

If you have technical questions regarding the ConcertWindow.com website, visit
www.concertwindow.com/support
  

-----------------------------

Mittwoch, 06. August 2014


Diesen Termin sollte man sich als Al Stewart Fan vormerken.
An diesem Tag spielen Al und Dave im Paradiso in Amsterdam

WETERINGSCHANS 6-8
Amsterdam NL 1017 SG
NL 020-6264521

www.paradiso.nl/web/Agenda-Item/Al-Stewart-1.htm

 
 


Des Weiteren sind noch drei Termine in England am 31. Juli, 1. und 9. August geplant.

Einmal davon abgesehen, daß England sowieso eine Reise wert ist, gibt es hier einen weiteren Grund:

 
 

 
 
--------------------------------
 
Mai 2014


 

Laurence Juber hat einen Bildband über die bisherigen Stationen seiner Karriere veröffentlicht.
Bestellt werden kann das Werk hier: www.guitarwithwings.com/

 
--------------------------------

 28. April 2014

 

Al Stewart und Dave Nachmanoff: "Like William McKinley"
 

 
-------------------------------

 
13. April 2014

 

Al und Dave spielen in der City Winery "On the Border".
Na, da hätten wir uns doch lieber ein passenderes Lied gewünscht.

www.youtube.com/watch?v=yvSiq-xg9Ec
 

--------------------------------

05.April 2014



Al und Dave spielen im Levoy Theatre, Millville, NY zwei absolute Klassiker:
"Year Of The Cat" und "Time Passages"

www.youtube.com/watch?v=ZacSws4rDkAh

 
-------------------------------
 
05. April 2014

Al spricht über die Geschichte hinter seinem Song "Elvis At The Wheel":

www.youtube.com/watch?v=_Pghccyctfk

Und hier nochmal der Link zum offiziellen Video:

www.youtube.com/watch?v=ZMOJr4MCsrk
 
 
--------------------------------
 
 
--------------------------------

 20. März 2014



Al, Dave und am Bass Jack Gleason spielen in Eddie`s Attic, Decatur, GA:

"Year Of The Cat"

www.youtube.com/watch?v=qsqkEJ095Ds

"Midas Shadow"

www.youtube.com/watch?v=GktKILHb_oE

"Night Train To Munich"

www.youtube.com/watch?v=sgFoLHdY6wM

"House Of Clocks"

www.youtube.com/watch?v=dIcQvuhQMkk

"Palace Of Versailles"

www.youtube.com/watch?v=xUaJkPali2Eh

"Katherine Of Oregon"

www.youtube.com/watch?v=_N0OGfaKUew

"If It Doesn`t Come Naturally, Leave It"

www.youtube.com/watch?v=SX1chnTkyHo

"On The Border"

www.youtube.com/watch?v=T9IapeKWe0I

 
--------------------------------

Roads To Moscow

ist ein öfter bei Live-Auftritten gespielter Klassiker.
Hier ein Video aus dem Jahr 1978 (?) zusammen mit Al`s Begleitband "Shot In The Dark":

www.youtube.com/watch?v=D0uDHBo9Eo0

Runningman904 hat noch mehr dieser Videos auf YouTube eingestellt:

www.youtube.com/user/runningman904/videos


--------------------------------

Al Stewart Videos

von Konzerten gibt es jede Menge auf YouTube.
"Jonnoms" hat auf seinem YouTube-Kanal zu Al Stewart Songs eigene kleine Filme gemacht
, ganze zwölf  sind es bis jetzt geworden.
Einfach mal reinschauen:

www.youtube.com/user/jonnoms


---------------------------------------
 
 



"Acoustic Routes", der Dokumentarfilm über die englische Folk-Szene der 60er, ist jetzt auf DVD erhältlich!
Im Mittelpunkt steht Bert Jansch, aber auch Kollegen wie Al Stewart und Wizz Jones kommen zu Wort. Der Film, ursprünglich 1993 von der BBC produziert, lief letztes Jahr in einer neuen Fassung (mit vielen bislang unveröffentlichten Szenen) im Kino und ist jetzt auf DVD erhältlich. Es gibt eine günstigere  Standard-DVD (enthält nur den Film) und eine Deluxe-Edition (mit umfangreichem Booklet, einem Bonusfilm und der erweiterten Soundtrack-CD). Der Soundtrack ist auch einzeln erhältlich – Al Stewart  hören wir hier im Duett mit Bert Jansch ("Blues Run The Game").
Ein klasse Film und jede Menge tolle Musik – sehr zu empfehlen!


 
--------------------------------
 
25.Januar 2014
 
 
 
Al steht mit Dave zusammen für zwei Shows auf der Bühne des RESERVE Casino Hotel, Central City, Colorado.
Einen interessanten Vorbericht gibt es auf der Internetseite des Veranstalters zu lesen:

http://reservecasinohotel.com/work/al-stewart/
 
Von diesem Auftritt gibt es ein Video des Stückes "If It Doesn`t Come Naturally, Leave It":

www.youtube.com/watch?v=DrHzy-fmZC0

 
------------------------------------
 
Jackson. C. Frank
 

war in den 60er Jahren ein Folkmusiker. Obwohl er nur ein Album ("Jackson C. Frank") veröffentlichte, hatte er Einfluss auf so bekannte Musiker wie Nick Drake, Bert Jansch, Paul Simon, Al Stewart und andere.

Die Verbindung zu Paul Simon besteht darin, dass Simon die Studiomiete bezahlt hat, als Frank sein Album  1965 in einer einzigen Sitzung eingespielt hat. Simon gilt deswegen als "Produzent" des Albums, aber wie  groß sein kreativer Input tatsächlich war, ist fraglich. Der junge Al Stewart hat bei den Aufnahmen Tee  serviert und spielt Gitarre bei dem Lied "Yellow Walls". Paul Simon hingegen ist auf der Platte nicht zu  hören (auch wenn "The Guardian" was anderes behauptet).
Den Artikel im "Guardian", der anlässlich des erneuten Rereleases des Albums erschien, kann man übrigens hier nachlesen.
In diesem Zusammenhang sei auch noch die englischsprachige Ausgabe von Wikipedia erwähnt, die sehr ausführlich über Jackson berichtet:

en.wikipedia.org/wiki/Jackson_C._Frank

Des weiteren gibt es noch das 2013 erschienene Album "Forest of Eden", das im LP-Format mit beigefügter CD unbekannte Stücke und Demos enthält:
 
 
Diese EP ist zusammengewürfelt aus ein paar Kassettenaufnahmen, die im Wohnhaus von Judith Piepe  entstanden sind (wo Jackson Frank, Al Stewart und Paul Simon 1965 in London wohnten) sowie aus einer  Platte, die Frank als Jugendlicher für seine Großeltern zu Weihnachten aufgenommen hat. Die Tonqualität ist bescheiden und eigentlich waren diese Aufnahmen nie zur Veröffentlichung bestimmt.
 
Für 2014 ist dann noch ein weiteres Album mit 22 Stücken angekündigt:
 
 
Bei der "neuen" Veröffentlichung "Fixin' to die" handelt es sich um ein Recycling altbekannter Aufnahmen, die vor
über zehn Jahren schonmal als Bonus Tracks der CD "Jackson C. Frank – Blues Run the Game" (Sanctuary) herausgekommen sind. Ein paar Tracks sind aus den frühen Sechzigern (Tracks  14-16), der Rest sind Demos aus den Neunzigern.

Vorbehaltlos empfehlenswert ist insofern eigentlich nur die Neuauflage seines ersten und einzigen Albums – "Jackson C. Frank". Es ist insgesamt die vierte Wiederveröffentlichung dieser Platte auf CD.

  
--------------------------------

04. Januar 2014


Bei einem Überaschungsauftritt im Haus of Blues, Sun Set Strip, Hollywood stand Al mit der Yacht Rock Revue auf der Bühne.
Zusammen spielten sie "Year of the Cat":

www.youtube.com/watch?v=9HCzmw1bnw8


Aus einer anderen Perspektive:

www.youtube.com/watch?v=ezNXL94PrSA



--------------------------------------------

Tim Renwick

Wenn man sich so die Liste der Musiker des letztjährigen Al Stewart Konzertes in der Royal Albert Hall in  London ansieht, dann trifft man natürlich auch auf Namen, die dem langjährigen Al Stewart Fan ein Begriff sind. So auch Tim Renwick. Und dann fragt man sich zwangsläufig, was hat der Gute denn die ganzen Jahre  so gemacht?
Ein Blick auf seine Internetseite www.timrenwick.com gibt erschöpfende Auskunft und fördert erstaunliches zu Tage: Tim hat mit vielen Grössen der Branche zusammen gearbeitet und war mit etlichen davon auf Tour.


Einen repräsentativen Querschnitt seines Schaffens zeigt seine CD "Privateer", die zwar schon 2007 erschienen, aber absolut hörenswert ist, um sich einen guten Eindruck über seine unterschiedliche Gitarrenarbeit zu machen.


optimiert für Mozilla Firefox